Aufgaben und Ziele


Die Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas

Produkte, die das RAL-Gütezeichen führen, erfüllen höchste Qualitätsanforderungen. Qualität zu gewährleisten ist Aufgabe der Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas (GMI), die zum Zwecke der Gütesicherung und Güteüberwachung von Mehrscheiben-Isolierglas gegründet wurde. Jeder Isolierglas-Hersteller, der sein Isolierglas kennzeichnen will, muss sich den Güte- und Prüfbestimmungen der GMI verpflichten.

 

Anforderungen an RAL-geprüftes Mehrscheiben-Isolierglas

Die Anforderungen sind bewusst hoch gesteckt und berücksichtigen unter anderem sämtliche EN- und DIN-Normen, die den Werkstoff Glas betreffen (siehe Güte- und Prüfbestimmungen für Mehrscheiben-Isolierglas RAL-GZ-520).

 

Das RAL-Gütezeichen für Mehrscheiben-Isolierglas wird jedes Jahr neu für das Kalenderjahr verliehen. Sinkt die Produktqualität unter das geforderte Niveau, so wird es entzogen.

 

Das Gütezeichen als Entscheidungsmerkmal

An Hand des Gütezeichens ist sofort erkennbar, dass das Mehrscheiben-Isolierglas den hohen Qualitätsanforderungen nach RAL entspricht. Mehrscheiben-Isolierglas mit dem RAL-Gütezeichen gibt Planern und Bauherren die Sicherheit, ein langlebiges Qualitätsprodukt erworben zu haben. Ein Produkt, das auf "Herz und Nieren" geprüft ist und höchste Anforderungen erfüllt.

 

Der Verbraucher erhält mit dem Gütezeichen einen unverwechselbaren, leicht erkennbaren Prüfstein an die Hand, der ihm für seine Kaufentscheidung die erforderliche Sicherheit bietet und ihn langfristig vor unangenehmen Überraschungen schützt.

 

Der Hersteller kann hiermit dem Verbraucher auf einfachste Weise mitteilen: "Für uns steht Qualität im Mittelpunkt".

Sie sind hier: Die GMI | Aufgaben und Ziele