• DE
  • EN


Güteprüfer unterwegs: So bekommt Glas sein RAL-Gütezeichen


Troisdorf. Flachglashersteller gibt es im In- und Ausland eine ganze Menge. Doch längst nicht alle Unternehmen, die Flachglas herstellen, bieten eine Qualität, die den strengen Güte- und Prüfbestimmungen der RAL Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas genügt. Wer also qualitativ hochwertiges Flachglas für seine neuen oder die vorhandenen Fenster sucht, sollte darauf achten, dass das Glas mit dem RAL-Gütezeichen "Mehrscheiben-Isolierglas" versehen ist. "Ein wesentlicher und sehr wichtiger Punkt auf dem Weg zu gütegesichertem Glas ist - neben der Eigenüberwachung - eine Fremdüberwachung durch einen neutralen Güteprüfer und zwar vor und während der Produktion beim Hersteller", erklärt Jochen Grönegräs, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas (GMI).

Ist ein Überwachungstermin vereinbart, geht der Prüfer mit einer speziell auf die Flachglas-Branche zugeschnittenen Checkliste ins Unternehmen und nimmt die Glasherstellung genau unter die Lupe. Ein wesentlicher Prüfungspunkt ist dabei die Funktionsbeschichtung auf dem Glas. Von der Beschichtung hängt die Ermittlung des U- und des g-Wertes des Isolierglases maßgeblich ab. Die Werte bestimmen die mit dem Glas zu erzielende Wärmedämmung und den nutzbaren, kostenlosen solaren Energieeintrag. Zusätzlich werden die funktionsrelevanten Eigenschaften des fertigen Isolierglases geprüft. "Dazu zählt hauptsächlich die für die dauerhafte Haltbarkeit des Glases wichtige Dichtheit des Randverbundes. Stellen sich hier Fehler heraus, müssen innerhalb einer festgelegten Frist Korrekturmaßnahmen geplant und umgesetzt werden", so Grönegräs. Im besten Falle jedoch ist alles in Ordnung und die Qualität des Produktes ist über den gesamten Herstellungsprozess hinweg einwandfrei. Dann werden im Anschluss eine jährlich zu erneuernde Urkunde und das Gütezeichen "Mehrscheiben-Isolierglas" vergeben. "Dieses Gütezeichen verschafft Planern und Bauherren ein Höchstmaß an Sicherheit und minimiert die Gefahr unvorhergesehener Kosten", so Grönegräs. GMI/DS

Gütezeichen als "besonders empfehlenswert" bewertet

Die Internetseite "label-online.de" hat das RAL-Gütezeichen für Mehrscheiben-Isolierglas gerade als "besonders empfehlenswert" eingestuft. Diese Plattform der neutralen Verbraucher-Initiative e. V. will Verbrauchern angesichts der zahllosen Label, Siegel und Gütezeichen den Überblick zurückgeben und empfiehlt die Zeichen, auf die man sich verlassen kann.

Bild: Güteprüfer bei der Arbeit. Foto: ist Rosenheim

Informationen zur GMI gibt es unter www.gmiev.de

26. November 2014

[Downloads: Text/Bilder als ZIP-File] 

Sie sind hier: PR | Pressemitteilungen |