• DE
  • EN

 

Vorsicht bei Billigangeboten: Gütezeichen sorgen für Sicherheit beim Glaskauf


Troisdorf. Nur optimistische Naturen kaufen einfach so ein Auto, ohne sich vorher über dessen Qualitäten zu informieren. Auch Elektroartikel, Möbel oder Bodenbeläge werden für gewöhnlich gewissenhaft ausgesucht. Bei Verglasungen hingegen gehen viele Modernisierer davon aus, „dass schon alles passen werde“. „Hauptsache günstig“ funktioniert allerdings häufig nicht. „Bei Fenstern oder Türen mit ungeprüften Verglasungen lässt die Qualität schon mal zu wünschen übrig. Wer hingegen die Gläser bei Isolierglas-Herstellern mit dem RAL-Gütezeichen ‚Mehrscheiben-Isolierglas‘ erwirbt, kann sich auf die Qualität der Angebote verlassen“, bekräftigt Jochen Grönegräs, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas (GMI).

Das CE-Zeichen, das gerne für die Kennzeichnung ungeprüfter Produkte verwendet wird, sagt nichts über die Produktqualität aus. „Besser, man achtet auf das RAL-Gütezeichen. Dieses wird nach eingehenden Prüfungen von neutralen Prüfinstituten vergeben, mit denen die GMI zusammenarbeitet“, so Grönegräs. Voraussetzung für die Verleihung ist die Untersuchung der Produktqualität im Rahmen von Eigen- und Fremdüberwachungen. Diese werden sowohl vor als auch während der Produktion des Isolierglases beim Hersteller durchgeführt. Ein wesentlicher Prüfungspunkt ist dabei die Funktionsbeschichtung auf dem Glas. Von der Beschichtung hängt die Ermittlung des U- und des g-Wertes des Isolierglases maßgeblich ab: Die Werte bestimmen die mit dem Glas zu erzielende Wärmedämmung und den nutzbaren, kostenlosen solaren Energieeintrag. Zusätzlich werden die funktionsrelevanten Eigenschaften des fertigen Isolierglases geprüft. Dazu zählt hauptsächlich die für die dauerhafte Haltbarkeit des Glases wichtige Dichtheit des Randverbundes. Treten bei der Prüfung Probleme auf, können diese dank der Prüfungen direkt vor Ort behoben werden. So weiß der Kunde, dass er sich auf die Qualität des ausgewählten Produktes über den gesamten Herstellungsprozess hinweg verlassen kann. GMI/DS

Der Expertenrat: „An der jährlich verliehenen Urkunde und an dem Gütezeichen ‚Mehrscheiben-Isolierglas‘ kann der Kunde die gütegesicherte Qualität eines Produktes gut erkennen. Das mit dem Gütezeichen ausgezeichnete Mehrscheiben-Isolierglas verschafft Planern und Bauherren hohe Sicherheit für die geplante Investition.“

Bild: RAL-Gütezeichen „Mehrscheiben-Isolierglas“.

Foto: GMI Informationen zur Mitgliedschaft in der GMI gibt es unter www.gmiev.de

6. März 2014

[Downloads: Text/Bild als ZIP-File]

Sie sind hier: PR | Pressemitteilungen |